Natürlich kann es Spaß machen, sich gegenseitig Bilder oder Videos zu schicken, jedoch solltest du einiges dabei beachten.Natürlich kann es Spaß machen, sich gegenseitig Bilder oder Videos zu schicken, jedoch solltest du einiges dabei beachten.

Sind die Fotos einmal online, ist es unmöglich diese wieder aus dem Internet zu löschen. Ein falscher Freund, ein Fake oder ein wütender Ex-Freund reichen und deine  Bilder werden veröffentlicht oder du könntest damit erpresst werden. Falls dir so etwas passiert, wende dich an eine erwachsene Vertrauensperson.

Diese Tipps helfen dir zwar unerkannt zu bleiben und die Chance einer Verbreitung zu verringern, du kannst dir aber niemals sicher sein, ob dich doch jemand erkennt.

Aufpassen solltest du auch bei Videochats, denn es gibt eine Vielzahl von Programmen, um diese Gespräche aufzuzeichnen. Auch für Apps wie Snapchat gibt es Funktionen und Möglichkeiten unbemerkt Screenshots zu machen.

 

1 Mache immer eine Fakeüberprüfung.
2 Wenn es schon Nacktbilder sein müssen, dann niemals mit deinem Gesicht.
3 Im Hintergrund sollten keine Dinge sein, die deine Identität aufklären z.B: Namensschilder, Bilder etc.
4 Lösch die Fotos danach wieder oder verschieb sie zumindest in einen geschützten Ordner, damit sie niemand sieht, wenn jemand dein Smartphone in die Hände bekommt.
5 Fordere den Anderen auf, deine Bilder sofort wieder zu löschen, denn dann macht er sich strafbar, wenn er sie trotzdem behält.
6 Du bist nicht verpflichtet Bilder zurückzuschicken.

< Zurück